Wallfahrt zum Stift Tilbeck

20. Juni 2021
Wie auch im vergangenen Jahr konnten die Bewohnerinnen und Bewohner des Stifts Tilbeck leider nicht zur Wallfahrt nach Werl aufmachen. Dafür machten sich Ursula Altehenger und Markus Ende aus dem Wallfahrtsteam auf zur Wallfahrt ins Bistum Münster.

Schon seit ein paar Jahren wallfahren die Bewohnerinnen und Bewohner des Stifts Tilbeck (weitere Informationen finden Sie am Ende des Artikels) zur Mutter Gottes nach Werl. Normalerweise reisen sie mit mehreren Bussen an und verbringen nach einem gemeinsamen Gottesdienst ein paar schöne Stunden in der Werler Innenstadt.

Leider klappte das aufgrund der Coronapandemie in diesem Jahr wieder nicht. Dafür machten sich Ursula Altehenger und Markus Ende auf den Weg, um an verschiedenen Stellen auf dem weitläufigen Aussengelände mit den Seelsorgern vor Ort drei Wortgottesdienste zu feiern. Thematisch ging es um die verschiedenen Stationen in Marias Leben und was sie in diesen besonderen Momenten erlebt und gefühlt hat. Um diese besonderen Momente besser zu verstehen, wurden große Bilder der Marien Legoaustellung gezeigt und kleine Postkarten mit den Motiven zur Erinnerung an alle verteilt.

Mit im Gepäck war ebenfalls die komplette Marien-Legoausstellung, welche für zwei Wochen in der Kapelle des Stifts zu bestaunen ist.

Und um die Wallfahrt in Tilbeck ein klein wenig erlebbarer zu machen, wurde den Seelsorgern vor Ort eine Wallfahrtskerze überreicht, die ebenfalls in der Kapelle zu den Gottesdiensten brennen wird.

Es war ein rundum gelungener Tag an dem alle viel Freude hatten.

Gleichzeitig ist aber auch die Vorfreude groß, wenn im nächsten Jahr alle wieder die Reise nach Werl antreten können.

Seid Herzlich Willkommen!