Wallfahrt der Ermland-Familie

2. Mai 2021
Herzlich begrüßten wir die Ermland Familie am 2. Mai zur Werler Wallfahrt! Das Wallfahrtshochamt wurde von Ermland Präses Msgr. Achim Brennecke gefeiert.

Seit 1947 treffen sich die heimatvertriebenen Ermländer aus dem Bistum Ermland (heute Erzbistum) und deren Nachkommen zur großen Wallfahrt in Werl (Nordrhein-Westfalen). Damit haben die Katholiken aus dem Ermland und inzwischen auch ihre Kinder, Enkel und Urenkel die Traditionen ihrer Vorfahren fortgesetzt, die im Ermland jährlich zu den Wallfahrtsorten pilgerten. 2021 wird die Wallfahrt pandemiebedingt in sehr kleinem Rahmen durchgeführt.Da nur eine begrenzte Anzahl von Gläubigen in der Wallfahrtsbasilika Platz fand, wurde der Gottesdienst vom Technikteam der Ermlandwallfahrter per Live Stream übertragen.

 

Wenn Sie mögen, können Sie sich das Rosenkranzgebet, das Hochamt und die Vesper noch einmal online anschauen.
Klicken Sie dazu auf folgende Links.

Hier sind die Links zu den Aufnahmen der Ermland Wallfahrt:

Rosenkranzgebet und Hochamt

Ermländische Vesper (auf das Singen der Marienlieder vor der Vesper wird pandemiebedingt verzichtet)

Liedzettel zum Download gibt es hier.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Ermlandfamilie. Klicken Sie einfach auf den Link.

Um ein paar weitere schöne Eindrücke des Gottesdienstes zu bekommen, klicken Sie einfach auf das nebenstehende Bild