Ökumenischer Pilgertag Christlicher Hospitalverbund

16. September 2022
Circa 40 Pilgerinnen und Pilger machten sich von vier verschiedenen Orten auf den Weg nach Werl

Gleich beim ersten Mal folgten 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des christlichen Hospitalverbundes der Einladung zum ökumenischen Pilgertag nach Werl.

Aus Soest, Unna, Körbecke und Werl machten sich die PilgerInnen mit dem Rad, zu Fuß oder auch mit dem PKW auf den Weg zur „Trösterin der Betrübten“.

Die Gruppe wurde von der ev. Krankenhausseelsorgerin Dagmar Suckow und Wallfahrtsseelsorgin Ursula Altehenger in der Basilika in Empfang genommen und begrüßt. Im Focus des gemeinsamen Wortgottesdienstes stand das Thema der Begegnung.

So wie Maria Elisabeth begegnete, kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der verschiedenen Krankenhäuser und sozialen Einrichtungen innerhalb des Verbundes mit Menschen in Kontakt, die sie ein Stück ihres Lebensweges begleiten und unterstützen.

Im Anschluss klang die Wallfahrt mit einem gemeinsamen Abendessen im Pilgersaal aus. Ein erster Start ist gemacht und die Initiatoren des Pilgertages sind sich sicher, dass der Tag allen gut getan hat und er im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholt werden soll.