Kleine Wallfahrt des Senioren-Zentrums St. Raphael

1. August 2021
Zweimal machte sich eine kleine Gruppe von Bewohnerinnen des Senioren-Zentrums aus Wickede-Wimbern auf den Weg zur Gottesmutter nach Werl.

Begrüßt wurden die beiden Gruppen jeweils von der Wahlfahrtsseelsorgerin Ursula Altehenger und dem Wallfahrtsseelsorger Markus Ende. Danach führte der Weg, nach einer kurzen Erklärung der Heiligen Pforte, zum Gnadenbild.

Hier wurde die Wallfahrtskerze entzündet und persönliche Gebete gesprochen. Dank und Bitten für alle die nicht an der Mini-Wallfahrt teilnehmen konnten, formulierten die Besucherinnen im Fürbittenbuch. Vor allem die persönlichen Erinnerungen der Damen an vergangene Wallfahrten beeindruckten die beiden Wallfahrtsseelsorger.

Natürlich wurde auch an der Pieta ein kleines Teelicht für die persönlichen Anliegen entzündet, bevor die Gruppen den Besuch bei der Gottesmutter mit einem Spaziergang durch die Innenstadt und einem Eis beendeten.