Gebete für den Weg

Wenn Sie auf dem Weg sind, ist es gut einen Begleiter oder ein Gebet mit auf dem Weg zu haben.

Gebet zum Wallfahrtsjahr 2021

„Atme in uns, Heiliger Geist“

 

Jesus Christus, Du hast deinen Jüngern versprochen:
„Ich lasse euch nicht allein.
Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater
in meinem Namen senden wird, der wird euch alles
lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt
habe.“ (Joh 14, 18.26)

 

Darum beten wir:
Du, Kraft Gottes, Heiliger Geist: Atme, du in uns.
Atme in uns, du Geist der Weisheit,
dass wir gemeinsam den Weg der Kirche in deiner Welt
suchen.
Atme in uns, du Geist der Erkenntnis,
dass wir mit Verstand und Herz, die Zeichen der Zeit
erkennen.
Atme in uns, du Geist der Einsicht,
dass wir diese Zeichen im Licht des Evangeliums deuten.
Atme in uns, du Geist des Rates,
dass wir den Spuren Jesu in der Welt folgen und
uns für ein gerechtes und geschwisterliches Miteinander
einsetzen.
Atme in uns, du Geist der Stärke,
dass wir mutig und für die Menschen hilfreich deine
Botschaft in die Welt tragen.

Atme in uns, du Geist der Frömmigkeit,
dass wir in Stille und Gebet wieder Kraft und Mut
finden.
Atme in uns, du Geist der Gottesfurcht,
dass wir Menschen Dich und dein Wirken in der Welt
entdecken.
Heilige Maria, unsere Schwester im Glauben, du hast
auf den Geist Gottes vertraut. Am Pfingstfest hast du
die Freunde Jesu nicht allein gelassen. Du warst in ihrer
Mitte und hast Trost, Halt und Hoffnung gegeben.
Heilige Maria, du Trösterin der Betrübten,
auf vielen Wegen kommen wir zu deinem Bild nach
Werl.
Wir bitten dich: Bleibe auch bei uns, mache uns Mut
und schenke Vertrauen, dass der Heilige Geist uns
stärkt und verbindet.
Gemeinsam mit dir bitten wir: Atme in uns, Heiliger
Geist! Amen.

Pilgergebete

Du Gott des Aufbruchs, segne uns, wenn wir dein Rufen vernehmen,
wenn deine Stimme lockt,
wenn dein Geist uns bewegt
zum Aufbrechen und Weitergehen.

 

Du Gott des Aufbruchs, begleite und behüte uns,
wenn wir uns von Gewohnheiten verabschieden,
wenn wir festgetretene Wege verlassen,
wenn wir dankbar zurückschauen und
doch neue Wege wagen.

 

Du Gott des Aufbruchs, wende uns dein Angesicht zu,
wenn wir Irrwege nicht erkennen,
wenn Angst uns befällt, wenn Umwege uns ermüden,
wenn wir Orientierung suchen in den Stürmen der Unsicherheit.

 

Du Gott des Aufbruchs, leuchte auch unserem Weg,
wenn die Ratlosigkeit uns fesselt, wenn wir fremde Lande betreten,
wenn wir Schutz suchen bei dir, wenn wir neue Schritte wagen
auf unserer Reise nach innen.

 

Du Gott des Aufbruchs, sei mit uns unterwegs zu uns selbst,
zu den Menschen, zu dir.

Segne uns mit deiner Güte und zeige uns dein freundliches Angesicht.

Begegne uns mit deinem Erbarmen,
und leuchte uns mit dem Licht deines Friedens auf all unseren Wegen. Amen

 

(Autor: Michael Kessler)