Patronatsfest Mariä Heimsuchung  Samstag 02. Juli

5. Juli 2022
"Endlich wieder eine normale Wallfahrt", war während des Patronatsfestes von vielen Wallfahrerinnen und Wallfahrern zu hören und dann noch bei bestem Wetter.

Und so starteten die Festtage mit der Abholung der Warsteiner Wallfahrtsgruppe vom nahegelegenen Bahnhof.
Durch die Fußgängerzone zogen die ca. 50 Wallfahrerinnen und Wallfahrer Richtung Basilika, um dort mit einer kurzen Andacht in Empfang genommen zu werden und die Gottesmutter zu grüßen.

Im halbstündigen Takt kamen dann auch die Gruppen aus Delbrück, Olpe, Hildesheim, Arpe und Lenhausen hinzu, welche durch das Glockengläut der Wallfahrtsbasilika in Empfang genommen wurden.

Den feierlichen Abschluss bildete die Fusswallfahrt aus dem niederreihnischen Much. Die über 80 PilgerInnen  absolvieren jährlich an drei Tagen den über 120 km langen Weg. Einige von ihnen treten dann auch wieder den Rückweg zu Fuß an.

Mit der Begrüßung der Mucher Wallfahrtsgruppe begann gleichzeitig die Eröffnungsandacht mit feierlicher Blasmusik und einem ganz besonderen Festakt, nämlich der Weihe der neuen Olper Wallfahrtsfahne.  Zum Abschluss der Andacht spendete Wallfahrtsleiter Pastor Best den sakramentalen Segen.

Ein besonders schönes Bild ergab sich am Ende der Andacht auf dem Basilikavorplatz. Die Wallfahrerinnen und Wallfahrer der verschiedenen Gruppen begrüßten und umarmten sich nach den Strapazen der zurückliegenden Kilometer.

Den Abschluss, in der Dämmerung des Tages, bildete die Lichterprozession bei welcher das Gnadenbild im Kerzenschein der Pilgerinnen und Pilger durch die Werler Innenstadt begleitet wurde. Nach ein paar kühlen Getränken und schönen Gesprächen bezogen die Gäste das erste Mal die Betten des frisch renovierten Pilgerklosters.

Alle Bilder des Tages finden Sie, in dem Sie auf das nebenstehende Bild klicken und die Pfeiltasten nach links und rechts bedienen.