Aktualisierte Hinweise  auf dem Hintergrund der Corona-Schutzverordnung

20. Februar 2021
Weiterhin gelten im Lockdown folgende Regelungen für die Werler Wallfahrt...

1.) In den Gottesdiensten, in der Kirche und auf dem Kreuzwegplatz muss ab dem 25.01. ein medizinischer Mund- Nasenschutz getragen werden (FFP2 oder OP-Maske)

Die Gottesdienste in der Wallfahrtsbasilika werden weiterhin gefeiert – unter strenger Beachtung aller Vorschriften. (genaue Sitzordnung mit strikter Einhaltung der Abstandregeln – Hygienevorgaben – kein Heizen der Kirche während der Gottes-dienste – regelmäßiges Lüften zwischen den Gottesdiensten – Tragen einer medizinischen Mund- und Nasenbedeckung während der gesamten Feier – Registrierung der Kontaktdaten aller Mitfeiernden – Austeilung der hl. Kommunion direkt am Platz).

Es ist keine Voranmeldung für den Besuch der Messen notwendig!

Anders wird dies in der Heiligen Woche und am Osterfest sein: Für Gründonnerstagum 18 Uhr, Karfreitagum 15 Uhr, die Feier der Osternacht um 21 Uhr sowie die Hochämter am Ostersonntag und Ostermontag um 10 Uhrsind die genannten Anmeldungen dann wieder erforderlich. Sie können im Pilgerbüro telefonisch unter02922 –9820 ab Mon-tag, dem 08. März 2021, erfolgen. Die Platzkarten werden Ihnenper Post zugeschickt.

2.) Das Pilgerbüro bleibt während des Lockdown auch weiterhin geschlossenSobald möglich, wird unser Pilgerbüro natürlich wieder für Besucher*innen geöffnet sein. Bis dahin ist vormittags zu den Bürostunden dort jemand telefonisch erreichbar (9.30 bis 12.00 Uhr). An den Nachmittagen läuft aufgrund einer inzwischen eher geringeren Nachfrage sowie eines aktuellen personellen Engpasses der Anrufbeantworter. Alle, die dort eine Nachricht hinterlassen, werden am Folgetag zurückgerufen.

Mess-Intentionen können telefonisch oder per E-Mail mitgeteilt werden. Zur Bestellung können auch die in der Wallfahrtsbasilika dafür vorne seitlich vom Gnaden-bild ausliegenden Umschläge genutzt werden (bitte anschließend in den dortigen Opferstock oder in die Kollektenkörbe oder in den Briefkasten des Pilgerbüros in der Walburgisstraße 41 – Seiteneingang (!) werfen).

Trauerkarten für Mess-Intentionen zum Verschicken sind nach den hl. Messen in der Sakristei zu erhalten. Bitte dort melden!

3.) Die Beichtgelegenheit zur Vorbereitung auf das Osterfest. Ab Montag, den 01. März 2021, ist wieder die regelmäßige Beichtgelegenheit (in der Krypta)–außer am Freitag, dem 12. März 2021, nachmittags. Am Montag der Karwoche, dem 29. März 2021, besteht die Möglichkeit, nachmittags von 15 Uhr bis 18 Uhr auch in polnischer Sprache zu beichten. Hierzu wird dankenswerterweise ein Priester der muttersprachlichen polnischen Gemeinde aus Dortmund in die Wallfahrtsbasilika kommen.

4.) Für die Feier der diesjährigen Antonius-Dienstage gilt folgende Regelung: Am jeweiligen Antonius-Dienstag (beginnend mit dem 26. Januar 2021) wird in der Wallfahrtsbasilika um 10 Uhr eine hl. Messe mit Aussetzung und Sakramentalem Segen gefeiert. Die sonst außerdem noch übliche Abendmesse um 19.00 Uhr entfällt in diesem Jahr. Die Antonius-Predigten werden 2021 ausnahmsweise jeweils schon in allen hl. Messen am vorausgehenden Sonntag und am Antonius-Dienstag gehalten, und zwar wie derzeit gewohnt als kürzere Einleitung in den Gottesdienst. Auf diese Weise soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass sich die Mitfeiernden der Antonius-Dienstage auf vier Gottesdienste „verteilen“ und das Hochamt am Dienstag nicht „zu voll“ wird! Hoffen wir, dass die Feier 2022 dann wieder wie gewohnt möglich ist!

Die einzelnen Predigtthemen lauten:

 

Sonntag, 24. Januar und Dienstag, 26. Januar 2021 (Pastor Gerhard Best)

„Salome – die Mutter der Söhne des Zebbedäus“ (Mt 20, 20-28 sowie Mt 27, 56)

 

Sonntag, 31. Januar und Dienstag, 02. Februar 2021 (Ursula Altehenger)

„Hannah – die Witwe im Tempel“ (Lk 2, 36-38)

 

Sonntag, 07. Februar und Dienstag, 09. Februar 2021 (Pastor Gerhard Best)

„Josef – mit dem Beinamen Justus“ (Apg 1, 15-17.20-26)

 

Sonntag, 14. Februar und Dienstag, 16. Februar 2021 (Pastor Siegfried Schlummer)

„Maria von Magdala, Johanna und Susanna“ (Lk 8, 1-3)

 

Sonntag, 21. Februar, aufgrund des Fastenhirtenwortes von Erzbischof Hans-Josef Becker keine Antonius-Predigt

Dienstag, 23. Februar 2021, 10.00 Uhr Antonius-Hochamt mit Aussetzung und Sakramentalem Segen

 

Sonntag, 28. Februar und Dienstag, 02. März 2021 (Markus Ende)

„Malchus – der Knecht“ (Joh 18, 1-11)

 

Sonntag, 07. März und Dienstag, 09. März 2021 (Pastor Stephan Mockenhaupt)

„Der Äthiopier – Kämmerer und Hofbeamter der Kandake“ (Apg 8, 26-40)

 

Sonntag, 14. März und Dienstag, 16. März 2021 (Pastor Siegfried Schlummer)

„Junia – die Apostelin“ (Röm 16, 7)

 

Sonntag, 21. März und Dienstag, 23. März 2021 (Pastor Stephan Mockenhaupt)

„Euthychus – und der Predigtschlaf“ (Apg 20, 7-12)

 

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass zum Zeitpunkt der Drucklegung dieses Informationsbriefes noch keine weiteren Hinweise aus dem Katholischen Büro in Düsseldorf und dem Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn vorlagen. Sollten von diesen Stellen zusätzliche Vorgaben erlassen werden, müssen die vorgenannten Regelungen für die Marienwallfahrt Werl diesen eventuell noch angepasst werden. Darüber würden wir Sie dann zeitnah in den Gottesdiensten, auf unserer Homepage und in der Tagespresse informieren.